Posaunen-Ensemble „Zugzwang“ am 17.03. in Wildenstein

Am Sonntag, 17.03.2019, um 18.00 Uhr gibt das Ensemble „Zugzwang“ ein Konzert in der Martinskirche in Wildenstein. Es ist das erste Mal überhaupt, dass die neu gegründete Gruppe auftritt, deren Mitglieder teilweise auch in anderen Blechbläser-Ensembles aktiv sind. Mit dem Posaunenensemble Zugzwang hat sich eine Blechbläserformation der besonderen Art gebildet. Der Name ist Programm, das Ensemble besteht ausschließlich aus Posaunisten. Normalerweise sind Posaunen nur als Begleitinstrumente zu hören. „Zugzwang“ möchte darum Blechbläsermusik aus einem anderen Blickwinkel erlebbar machen. Tiefer, voller Sound aus 6 Posaunen. In dem mittelfränkischen Ensemble werden vier Tenorposaunen, eine Bass- sowie eine Kontrabassposaune gespielt. Als Klangerweiterung kommt zudem ab und an ein Euphonium hinzu. Musikalisch geht es quer durch die Musikgeschichte. Kammermusikalische Klassiker, wie das „Air“ von Johann Sebastian Bach sind ebenso enthalten wie neue Arrangements, z.B. vom Pilgerchor aus Richard Wagners Oper Tannhäuser. Da nur relativ wenig spielbare Originalliteratur für ein Laienposaunenesemble zur Verfügung steht, gilt für die meisten Stücke, wie das Stück von den Prinzen, „Alles nur geklaut“. Aber auch original Posaunenliteratur soll ihr Ohr verzaubern. Doch es soll nicht zu viel verraten werden. Sechs Posaunisten freuen sich, wenn Sie die „Uraufführung“, die Geburtsstunde eines neuen Ensembles, ihr coming out, live miterleben. Der Eintritt ist frei.

Hier finden Sie das Plakat zum Konzert.