Blick vom Kirchturm war möglich

An verschiedenen Sonntagen, konnte im Anschluss an den Gottesdienst im Rahmen eines Stehkaffees oder Weißwurstfrühstücks das Gerüst am Turm der Martinskirche auf eigene Gefahr und bei geeignetem Wetter bestiegen werden. Mittlerweile ist das Gerüst abgebaut und der Kirchturm erstrahlt wieder in neuem Anstrich mit neu eingedecktem Dach.

Vom Turmgerüst bot sich eine Sicht auf einige markante Punkte in der Umgebung, wie unsere beiden Vorsitzenden bestätigen können. Einen Eindruck vermittelt die nachfolgende Übersicht, die Erwin Herterich dankenswerterweise erstellt hat.

Hier finden Sie die Übersicht, was vom Turm aus alles so zu sehen ist.

 

Das erste Bild zeitg Pfr. Dürr und Andreas Neuppert, das zweite die neue Wettefahne auf der Spitze des Kirchturms.