Die Kirchengemeinde Satteldorf unterhält ein Missionsprojekt in Makelle/Äthiopien.

Das Foto zeigt links Spender, rechts die Manager der äthiopischen Bibelgesellschaft in Addis Ababa bei der Überreichung der fertigen Übersetzung der ganzen Bibel in der Muttersprache der 6.000.000 Einwohner der nördlichsten Region Äthiopiens in Mekelle, Tigrai durch den Patriarchen der äthiopisch -orthodoxen Kirche an alle christlichen Kirchen in dieser Region in Anwesenheit des röm.-katholischen Bischofs (rote Kopfbedeckung) und des Präsidenten der evangelischen Allianz (hellgrauer Anzug).

Wir waren eingeladen, weil die Hälfte der Übersetzergehälter zehn Jahre lang von der deutschen Organisation "Hilfe für Brüder" von Stuttgart überwiesen wurde. Dank-urkunde auf Ziegenleder wird nachgereicht. Ist bei uns.

 

Vom Missionsprojekt unserer Kirchengemeinde in Satteldorf kam finanzielle Unterstützung für die ehemaligen Theologiestudenten des St. Frumentius Bibel-College der äthiopisch-orthodoxen Kirche in Mekelle, die Priester weiterbildeten als Sonntagschullehrer in der Muttersprache der Bevölkerung von Tigrai.

 

Herzlichen Dank für alle Gebete und Gaben, die zum Gelingen dieses historisch einmaligen Ereignisses in der Gegend beigetragen haben, die seit dem Jahre 325 das Christentum als Staatsreligion eingeführt hat.

Aus dieser Region stammt die Königin von Saba, wahrscheinlich auch der Kämmerer aus dem Morgenland in Apg. 8, der verstorbene Patriarch Abune Paulos und der jetzige Patriarch Abune Mathias.

Leere Hände in Äthiopien erhalten Gottes Wort in ihrer Muttersprache

Bericht: Nordirlandhilfe für Nord-Äthiopien