Kirchengemeinde Ellrichshausen

Die evangelische Kirchengemeinde Ellrichshausen liegt am Rand der Hohenloher Ebene und gehört zur Gesamtgemeinde Satteldorf.


Zur Kirchengemeinde gehören die Teilorte Beeghof, Birkelbach, Gersbach, Horschhausen, Rockhalden, Simonsberg und Volkershausen.

Zur Gemeinde zählen etwa 770 Mitglieder

Johanneskirche Ellrichshausen

Ellrichshausen (Oulrichshausen) wurde um 1240 erstmals erwähnt und seit 1285 ist auch ein Pfarrer urkundlich erfasst.


1563 wurde die Johanneskirche neu erbaut und 1749 in eine Saalkirche umgestaltet.

 

Der Turm wurde mit einem Achteckgeschoss versehen und Altar, Kanzel und Orgel als Ansbacher Wand gestaltet.  

Nach mehreren Renovierungen (1929, 1971) erhielt die Kirche in den 80 Jahren ihr heutiges Aussehen.


Wahrscheinlich wurde die Orgel 1711 erbaut und 1836 umgebaut.  

Die letzte große Renovierung war 2002 durch Firma Mühleisen, Leonberg.  

Gemeindehaus und Pfarrhaus

Die Gruppen und Kreise treffen sich in der Regel

im evang. Gemeindehaus:

Gemeindehaus und Pfarrhaus - Am Schlegelberg 5

Gemeindesteckbrief von Ellrichshausen