HomeKontaktMenü

Herzlich willkommen im
Evangelischen Kirchenbezirk Crailsheim

Wir freuen uns, dass Sie uns kennenlernen wollen.
Wir möchten Ihnen Interessantes über unseren Kirchenbezirk Crailsheim und unsere Angebote vorstellen und hoffen, Sie finden sich auf unseren Seiten gut zurecht.
 
 

Foto: EMH-Tsalos (Hohenzollern)
Foto: EMH-Tsalos (Hohenzollern)

Monatsspruch September 2015:

Wenn ihr nicht umkehrt und werdet wie die Kinder, so werdet ihr nicht ins Himmelreich kommen.
Mt 18,3 (L)

Stadt Crailsheim kann sich jetzt mit einem kirchlichen Gütesiegel schmücken

Was hat Adam Weiß gelesen? Das zeigen die Bücher des Reformators, die Oberbürgermeister Rudolf Michl (links) und Dekan Dr. Winfried Dalferth hier studieren. Fotograf: Ute Schäfer
Was hat Adam Weiß gelesen? Das zeigen die Bücher des Reformators, die Oberbürgermeister Rudolf Michl (links) und Dekan Dr. Winfried Dalferth hier studieren. Fotograf: Ute Schäfer

Crailsheim darf sich jetzt "Reformationsstadt Europas" nennen - mit 20 anderen Städten in Europa. Bürgerliche und kirchliche Gemeinden erhoffen sich dadurch eine bessere Wahrnehmung der Stadt in der Welt.

Das Thema Reformation ist für Crailsheim ein ganz besonderes. Das hat jetzt auch die Gemeinschaft evangelischer Kirchen Deutschlands (GEKE) gemerkt und hat die Stadt, zusammen mit Schwäbisch Hall und Tübingen als einzige in Baden-Württemberg zur "Reformationsstadt Europas" gekürt. Insgesamt gibt es bislang 21 Städte aus sieben Ländern, die das Logo tragen dürfen. In Deutschland sind es zehn Kommunen.

Klar, dass Hall und Tübingen dabei sind, meint der Crailsheimer Dekan Dr. Winfried Dalferth. "Aber dann kommen gleich wir. Da denken die Leute doch: Crailsheim? Huch!" Und um dieses "Huch" geht es ihm - auch dem Oberbürgermeister Rudolf Michl: "Wir werden nach wie vor in Baden-Württemberg nicht wahrgenommen", sagt das Stadtoberhaupt. Er ärgert sich noch heute darüber, dass sich keine der Stuttgarter Fraktionen in Crailsheim blicken ließ, als es um das Thema "200 Jahre Crailsheim in Baden-Württemberg" ging. "Dabei haben wir sie alle eingeladen." Aber kaum einer wisse um die Besonderheiten der Region, kaum einer in Stuttgart ahne, dass es in Crailsheim Pfunde gebe, mit denen man wuchern könne.

Autor: UTE SCHÄFER, 12.03.2015
 

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit schriftlicher Genehmigung
Copyright by SÜDWEST PRESSE Online-Dienste GmbH - Frauenstrasse 77 - 89073 Ulm

Meldungen aus unserem Kirchenbezirkalle

13.07.2015 Weitere Stele in Crailsheim: Luther als Negativ in Sandstein eingegraben

Der Crailsheimer Reformationsweg hat eine weitere Stele. Sie steht am Hof des Spitals und hat ein schwieriges Thema: "Reformation und Kunst". Gestern...

mehr

16.06.2015 Basis für den Bau von Brücken

Ehrenamt verbindet - dies wurde deutlich, als gut 30 Teilnehmer des Kurses "Sozialführerschein" am Sonntagvormittag in der Johanneskirche in...

mehr

17.05.2015 Einweihung des Gemeinderaums in Bronnholzheim

Beispielhaftes ehrenamtliches Engagement-gelunges Gemeinschaftsprojekt

mehr

Veranstaltungenalle

SERVICE IN ENGLISH

25.09.2015, 19:30 Uhr
Liebfrauenkapelle Crailsheim

Preacher: Rev. K-D. Opitz, returned missionary

mehr ...

Gemeindestudienreise nach Israel

30.08.2016 - 08.09.2016

AUF DEN SPUREN UNSERES CHRISTLICHEN GLAUBENS BEGEGNEN WIR MENSCHEN, IHREM LAND, IHRER GESCHICHTE, IHRER KULTUR UND...

mehr ...

Meldungen aus der Landeskirchealle

01.09.2015 „Ein Anschlag nicht nur auf ein Gebäude, sondern auf Menschen“

Evangelische Landeskirche in Württemberg verurteilt Brandstiftung in Weissach im Tal

mehr

27.08.2015 Flüchtlinge beziehen Pfarrhaus in Schömberg-Langenbrand

Evangelische Kirchengemeinde begrüßt am 1. September Asylbewerber aus Eritrea

mehr

06.08.2015 In den Sommerferien ins „bibliorama“

Neues Stuttgarter Bibelmuseum gut für Familien mit Kindern geeignet

mehr

Crailsheim - Europäische Reformationsstadt

...mehr Infos hier...

Bibelleseplan 2015

Informationen auf

www.weltbibelhilfe.de